Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines

Terminologie

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die unten aufgeführten Begriffe verwendet:

  • Paket/Gegenstand/Sendung: Sendung mit dem gesamten Inhalt,
  • Transportdienstleistung: Dienstleistung von dem Spediteur, der von Eurosender für den Transport der Waren ausgewählt wird und effektiv den Transport im Rahmen seiner kommerziellen Geschäftstätigkeit betreibt,
  • Verbotene Gegenstände: alle Gegenstände, die nicht gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ausgewählten Spediteurs, den geltenden Rechtsvorschriften und Transportstandards versendet werden dürfen,
  • Von der Versicherung ausgeschlossene Gegenstände: Gegenstände, die versendet werden dürfen, aber der Versand geschieht nur auf Risiko des Kunden,
  • Eurosender: Eurosender SARL
  • Eurosender SARL: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit der Registrierungsnummer B230321 und der Steuernummer LU30797030, die das Online-Buchungssystem Eurosender.com verwaltet,
  • Eurosender.com: die Online-Plattform, über welche Eurosender das Buchungssystem für die von den Spediteuren angebotenen Transportdienstleistungen verwaltet,
  • Arbeitstag: jeder Tag im Land der Abholung, des Transports oder der Zustellung, der kein Samstag, Sonntag oder gesetzlicher Feiertag ist,
  • Gewicht: tatsächliches Gewicht der Sendung in Kilogramen oder durch eine Formel berechnet, die von den für den Warenversand verantwortlichen Spediteuren bereitgestellt wird, unter Berücksichtigung anderer Merkmale einer Sendung (z. B. Abmessungen…),
  • Sie/der Auftraggeber/der Kunde/der Benutzer: eine Person bzw. Personen, die die Buchung von Transportdienstleistungen anfordert/anfordern, die von Spediteuren durch Eurosender angeboten werden.

Eurosender SARL

Eurosender SARL ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit der Registrierungsnummer B230321 und der Steuernummer LU30797030 mit dem Firmensitz in 8-12, Rue d’Epernay, L-1490, Luxemburg, die das Online-Buchungssystem Eurosender.com verwaltet. Die Gesellschaft ist im Gerichtsregister des Registre de Commerce et des Sociétés mit der Registriernummer B230321 registriert. Eurosender SARL ist eine steuerpflichtige juristische Person, weshalb es erforderlich ist, bei jeder Transaktion die Mehrwertsteuer aufzuschlagen.

Eurosender.com ist ein Online-Buchungssystem für Transportdienste, das von Spediteuren bereitgestellt wird.

Eurosender agiert als Kommissionär und nicht als Spediteur. Durch die Buchung auf unserer Webseite bevollmächtigt der Kunde Eurosender im Namen des Unternehmens (Name von Eurosender) und im Namen des Kunden (Bevollmächtigter) die Transportdienstleistung mit einem der Spediteuren, mit denen Eurosender eine Vereinbarung hat, zu reservieren; die Voraussetzung ist, dass der Spediteur alle Anforderungen für die Erbringung der beauftragten Dienstleistung erfüllt. Eurosender ist nur für die Auswahl des Spediteurs und nicht für die Durchführung des Transports verantwortlich. Die Erfüllung der Verpflichtungen, die mit der Transportdienstleistung verbunden sind, liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich des für den Transport gewählten Spediteurs. Die gewählten Spediteure – und nicht Eurosender – übernehmen die Abholung, den Transport und die Zustellung der Sendungen sowie auch die Organisation und die Durchführung des Transports.

Eurosender wird auf Wunsch des Kunden von allen Ansprüche und Rechten aus Geschäften zurücktreten, die Eurosender im eigenen Namen für die Rechnung des Kunden abgeschlossen hat, einschließlich der Ansprüche, die aufgrund einer Nichterfüllung oder unsachgemäßen Erfüllung der Dienstleistungen von Spediteuren entstanden sind. Der Kunde ist verpflichtet, die Ansprüche und Rechte gegenüber dem Spediteur selbst geltend zu machen.

Alle zusätzlichen Kosten, die aufgrund von zusätzlichen Anforderungen des Kunden beim gewählten Spediteur entstanden sind, gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden. Eurosender behält sich das Recht vor, von dem Kunden die Erstattung der Kosten zu verlangen, die Eurosender im Namen des Kunden bezahlt hat, auch wenn solche Kosten nach dem Abschluss der Transportdienstleistung erzeugt werden.

Eurosender akzeptiert keine Buchungen von nicht autorisierten Händlern oder Wiederverkäufer und behält sich das Recht vor, einseitig eine von nicht autorisierten Händlern oder Wiederverkäufern aufgegebene Buchung zu stornieren.

Die Autorisierung der einzelnen Händler oder Wiederverkäufer wird von Eurosender in Übereinstimmung mit internen Richtlinien und Verfahren durchgeführt. Jeder Händler sollte seinen Antrag schriftlich an Eurosender richten, damit Eurosender das Genehmigungsverfahren beginnen kann.

2. Grundbestimmungen der Dienstleistungen

Die folgenden Grundregel der Dienstleistungen gelten für alle Bestellungen, die auf der Online-Plattform Eurosender.com gebucht wurden, es sei denn, für eine bestimmte Dienstleistung gilt eine Sonderregel, wie in Artikel 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Spediteurs beschrieben, denen der Kunde ausdrücklich zustimmt, bevor er die Buchung bestätigt. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, über die Sonderregeln eines bestimmten Dienstes, den er auf der Plattform gebucht hat, informiert zu werden.

2.1 Bestätigung und Stornierung der Buchung

Nach der Buchung auf unserer Online-Plattform erhält der Kunde eine E-Mail mit der Buchungsnummer, die bestätigt, dass die Buchung erhalten und verarbeitet wurde. Mit Ausnahme von Bestellungen von registrierten B2B-Benutzern, die die Bestellung während der Anmeldung aufgegeben haben, sind alle Bestellungen nicht erstattungsfähig, nachdem der Kunde die Bestellung aufgegeben hat. Eine Ausnahme ist, wenn der Kunde eine Flexible Buchung gekauft hat, die Änderungen in der Buchung und Rückerstattungen bis zur erfolgreichen Abholung ermöglicht. Eine Sendung gilt als erfolgreich abgeholt, wenn aus den Sendungsverfolgungsinformationen des Spediteurs hervorgeht, dass es abgeholt wurde, oder wenn der Kunde die erfolgreiche Abholung durch Vorlage eines Abholnachweises bestätigen kann.

Die Buchung kann möglicherweise nicht bestätigt werden, wenn beispielsweise der Standort für den ausgewählten Spediteur nicht zugänglich ist oder wenn die Abholung während eines Nationalfeiertags oder an anderen arbeitsfreien Tagen im jeweiligen Land erfolgen soll.

Eine Flexible Buchung kann im Bestellprozess nur gegen eine Zusatzgebühr erworben werden. Die flexible Buchungsgebühr ist nicht erstattungsfähig. Die Flexible Buchung ist für registrierte B2B-Benutzer bereits im Preis inbegriffen, wenn sie die Buchung während der Anmeldung aufgegeben haben.

Sobald die Bestellung bezahlt ist, erhält der Kunde eine E-Mail, die die Bestellung bestätigt und angibt, dass Eurosender in seinem Namen und auf Rechnung des Kunden einen Transportdienst des Spediteurs anfordert.

Sobald die Sendungsnummer von dem gewählten Spediteur zur Verfügung gestellt wird (vorbehaltlich der Verfügbarkeit), wird Eurosender die Nummer per E-Mail an den Kunden weiterleiten. Mit der Sendungsnummer kann der Benutzer den Status der Sendung verfolgen.

Der Auftrag wird in den Geschäftsräumen von Eurosender SARL aufbewahrt und kann auf schriftliche Anfrage an help@eurosender.com hineingesehen werden. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der abgeschlossene Auftrag zusammen mit den Daten, die sich auf die Buchung beziehen und gemäß dem Luxemburger Code de la Consommation benötigt werden, per E-Mail übermittelt wird.

Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, auf das Recht, die Buchung zu stornieren und vom Vertrag mit Eurosender SARL zurückzutreten, von dem Moment an zu verzichten, in dem Eurosender SARL die Bestelldaten an den ausgewählten Spediteur übermittelt. Wenn sich der Kunde dazu entscheidet, die Buchung zu stornieren und vom Vertrag zurückzutreten, bevor Eurosender SARL die Bestelldaten an den ausgewählten Spediteur weitergeleitet hat, muss der Kunde folgenden Antrag ausfüllen und via E-Mail an help@eurosender.com oder per Einschreiben an folgende Adresse senden:

Eurosender SARL
8-12, Rue d’Epernay
L-1490 Luxembourg
Luxemburg

Die Rückerstattungen sind nur möglich, wenn der Kunde während des Bestellprozesses eine Flexible Buchung erworben und die Rückerstattung vor der Abholung beantragt hat. Wenn der Spediteur bereits versucht hat, die Sendung abzuholen, der Versuch jedoch aufgrund Verschuldens des Kunden fehlgeschlagen ist, behält sich Eurosender das Recht vor, den vom Spediteur angegebenen Betrag der Kosten eines solchen fehlgeschlagenen Versuchs von dem genehmigten Betrag, der an den Kunden zurückerstattet wird, abzuziehen. Unabhängig von der ausgewählten Option der Flexiblen Buchung kann keine Buchung erstattet werden, sobald das Etikett an den Kunden gesendet wurde. Nach der Abholung sind keine Rückerstattungen aus irgendeinem Grund mehr möglich. Eurosender ist nicht verpflichtet, den Kunden für Schäden oder zusätzliche Kosten zu entschädigen, die durch ein Ereignis gemäß Abschnitt 2.7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verursacht wurden.

Wenn eine Rückerstattung gewährt wird, wird der Erstattungsbetrag als Gutschrift auf das Konto des Kunden hinzugefügt und kann für zukünftige Bestellungen verwendet werden. Wenn der Kunde die Möglichkeit für eine Zahlung mit Gutschrift nicht zur Verfügung hat, wird für die Rückzahlung dieselbe Zahlungsmethode verwendet, die der Kunde auch bei der Bezahlung eingesetzt hat (Kreditkarte, PayPal-Konto, Bankkonto usw.).

Die Zusatzversicherung und flexible Buchungsgebühren sind nicht erstattungsfähig.

Falls eine Rückerstattung gewährt wird, steht dem Kunden der erstattete Betrag innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Zeitpunkt zur Verfügung, zu dem Eurosender den Kunden über die Zulässigkeit der Rückerstattung informiert.

Falls die Buchung durch den Kunden storniert wird, verpflichtet sich der Kunde, keine Sendung an den Spediteur zu übergeben, wenn er an der Abholadresse ankommt. Falls der Kunde die Sendung übergibt, trägt der Kunde alle anfallenden Kosten.

Eurosender behält sich das Recht vor, dem Kunden eine Gebühr in Rechnung zu stellen, wenn sich die Preise für die vom Kunden im Zeitpunkt der Auftragserteilung gewählte Route plötzlich ändern, bevor der Kunde die Genehmigung für diesen Aufpreis erhält. Falls der Kunde den Preisaufschlag für die gewählte Route verweigert, behält sich Eurosender das Recht vor, dem Kunden eine volle Rückerstattung anzubieten und die Bestellung für Transportleistungen nicht an einen Spediteur weiterzuleiten.

2.2 Zahlungsmethoden

Alle Zahlungsvorgänge, die über unsere Webseite verarbeitet werden, sind durch SSL-Zertifikate GeoTrust© gesichert, die dafür sorgen, dass die Kommunikation zwischen dem Server des Benutzers und unserer Webseite verschlüsselt und sicher ist.
In dem Buchungsprozess bietet Eurosender die folgende Zahlungsmethoden an:

Zahlung per Kreditkarte

Wenn sich der Kunde vor der Bestätigung der Buchung für diese Zahlungsmethode entscheidet, muss der Kunde die Kreditkarteninformationen eintragen, mit denen die Zahlung für die Buchung der Transportdienstleistungen verarbeitet wird.

Alle Kreditkartenzahlungen werden direkt über die gesicherten Systeme von unseren Partnern für sichere Zahlungslösungen Braintree oder Adyen abgewickelt. Eurosender sammelt oder speichert keine Kreditkartendaten, weil das gesamte Zahlungsverfahren direkt von Braintree bzw. Adyen und von deren Bankpartnern durchgeführt wird.

Es liegt im Verantwortungsbereich des Kunden, dass die für die Zahlung der Transportdienstleistungen ausgewählte Kreditkarte aktiv ist und ausreichende Mittel zur Verfügung hat, so dass die Transaktion erfolgreich verarbeitet werden kann. Alle zusätzlichen Kosten, die im Falle, dass die Kreditkarte aus irgendeinem Grund abgelehnt wird, entstehen, gehen zu Lasten des Kunden.

Zahlung per PayPal

Wenn sich der Kunde vor der Bestätigung der Buchung für diese Zahlungsmethode entscheidet, wird der Kunde auf die PayPal-Webseite weitergeleitet, wo der Kunde sich mit seinem Benutzernamen und Passwort anmelden muss, oder ein Konto erstellen muss, wenn er kein aktives Konto hat. Sobald die Zahlung erfolgreich von PayPal verarbeitet wird, wird der Kunde zurück auf unsere Internetseite geleitet, wo die Zahlung- und Buchungsbestätigung angezeigt werden.

Der Kunde, der für die Zahlung der Transportdienstleistungen PayPal gewählt hat, trägt die Verantwortung dafür, dass das PayPal-Konto aktiv ist und ausreichende Mittel zur Verfügung hat, so dass die Transaktion erfolgreich verarbeitet werden kann. Alle zusätzlichen Kosten, die im Falle, dass die Transaktion abgelehnt wird, entstehen, gehen zu Lasten des Kunden.

Zahlung per Banküberweisung

Wenn sich der Kunde für diese Zahlungsmethode entscheidet, wird die Buchung nicht sofort bestätigt, sondern erst dann, wenn Eurosender eine Bestätigung der erfolgreichen Banküberweisung für den Gesamtbetrag der Buchung erhält. Der Kunde wird von Eurosender eine E-Mail mit Zahlungsanweisungen, einschließlich die Bankangaben, das Eurosender Bankkonto, den Betrag zu überweisen usw. erhalten.

Alle durch Banküberweisung entstandenen Bankgebühren gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden. Wenn der auf das Eurosender-Konto gezahlte Betrag niedriger ist als der zu zahlende Betrag, wird die Buchung nicht bestätigt. Eurosender ist nicht verpflichtet, den Benutzer darüber zu informieren, dass der gezahlte Betrag nicht ausreichend war, um die Buchung zu bestätigen.

Der Kunde muss binnen dreißig (30) Kalendertagen eine E-Mail an help@eurosender.com mit der Kopie der Zahlungsbestätigung senden. Die Bestätigung der erfolgreichen Banküberweisung sollte durch den Kunden vor dem ausgewählten Abholdatum gesendet werden. Wenn die Zahlungsbestätigung nicht vor dem ausgewählten Abholtermin erhalten wird, wird ein neuer Abholtermin erst nach dem Erhalt der Zahlungsbestätigung vereinbart. Der Kunde trägt allein die Verantwortung, Eurosender über die Banküberweisung zu informieren. Wenn Eurosender diese Bestätigung erhält, wird der Kunde eine E-Mail zur Bestätigung der Bestellung erhalten. Wenn Eurosender keine Bestätigung der erfolgreichen Banküberweisung innerhalb von dreißig (30) Tagen erhält, wird die Buchung storniert und der Benutzer darüber informiert.

Zahlung mit Guthaben

Der Vorteil dieser Zahlungsmethode besteht darin, dass der Kunde die Zahlungsdaten (z. B. Kreditkartedaten oder PayPal-Kontodaten) nicht bei jeder Buchung der Transportdienstleistungen über unsere Webseite eingeben muss. Zusätzlich belohnt Eurosender die Treue mit Rabatten auf Buchungen, die mit dem Guthaben, der auf dem Benutzerkonto aufgeladen ist, bezahlt wurden.

Wenn sich der Kunde für diese Zahlungsmethode entscheidet, nutzt der Kunde das Guthaben auf seinem Konto, wenn er eine Bestellung abgibt.

Um die Bestellung auszuführen, muss der Kunde bei der Bestätigung der Zahlung ein ausreichendes Guthaben auf seinem Konto zur Verfügung haben. Falls der Kunde nicht genügend Guthaben auf dem Konto hat, kann er mehr Guthaben per Kreditkarte oder PayPal auf das Konto aufladen, bevor die Buchung bestätigt ist. Wenn der Kunde sich entscheidet, das Guthaben per Kreditkarte oder PayPal aufzuladen, wird die Guthabenaufladung automatisch bestätigt und das Guthaben wird automatisch zur Verfügung gestellt, sofern der Kunde eine ausreichende Deckung auf der Kreditkarte oder auf dem PayPal-Konto hat. Andernfalls wird die Buchung storniert.

Der Kunde kann zu jeder Zeit das Guthaben auf dem Konto aufladen.

2.3 Verpackung

Der Kunde ist damit einverstanden, die Ware in eine Innen- und Außenverpackung zu verpacken, die der Kategorie der beförderten Güter entspricht. Die Verpackung sollte dem Gewicht und Inhalt des Pakets entsprechend gewählt sein. Die Verpackung muss für den Transport und die Bearbeitung in den Logistikzentren des gewählten Spediteurs oder deren Partner geeignet sein. Speziell geformte Gegenstände wie Koffer müssen dabei sorgfältig in Kunststofffolie eingewickelt werden. Auf der Innenseite muss das Paket, der Koffer oder die Palette eine geeignete Verpackung haben, zum Beispiel Luftpolsterfolie, um den Bruch und Schaden der beförderten Sendung zu vermeiden.

Wenn die Gegenstände innen und außen nicht ordnungsgemäß verpackt sind, ist die Versicherung nicht gültig und der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückerstattung. Der Kunde trägt allein die Verantwortung für Schäden und Verluste von unregelmäßig verpackten Gegenständen. Der Spediteur kann den Versicherungsanspruch auch ablehnen, wenn er die Sendung als gefährlich erachtet und andere Sendungen während des Transports beschädigen könnte. Der Spediteur kann die abgeholte Sendung auch zurücksenden oder die Abholung der Sendung aufgrund unangemessen verpackter Gegenstände vollständig ablehnen.

Die Spediteure, mit denen Eurosender zusammenarbeitet, behandeln Sendungen mit Beschriftungen oder Etiketten, die auf zerbrechliche Inhalte hindeuten, genauso wie alle anderen Sendungen und nicht mit besonderer Sorgfalt. Ein Etikett mit der Warnung „zerbrechlich” oder “vorsichtig behandeln“ befreit den Kunden nicht von der Verpflichtung, die Gegenstände ordnungsgemäß zu verpacken und bietet keinen Schutz der Ware.

2.4 Maß- und Gewichtsbeschränkungen

Der Kunde verpflichtet sich, dem Fahrer des gewählten Spediteurs die genaue Anzahl der durch Online-Plattform gebuchten Sendungen zu übergeben und stimmt zu, dass alle Pakete den Größen- und Gewichtsbeschränkungen entsprechen.

Alle zusätzlichen Kosten, entstanden aufgrund der Tatsache, dass der Kunde entschieden hat, mehr Artikel zu senden als im Buchungsprozess gebucht wurde oder dass der Kunde übergroße oder übergewichtige Sendungen verschickt hat, werden ausschließlich vom Kunden getragen. Eurosender behält sich das Recht vor, von dem Kunden die Erstattung der Kosten zu verlangen, die Eurosender im Namen des Kunden übernommen hat, auch wenn diese Kosten von dem Spediteur nach dem Abschluss der Transportdienstleistung berechnet werden. Eurosender behält sich das Recht vor, in solchen Fällen eine Verwaltungsgebühr von bis zu fünfzehn (15) EUR für die Abwicklung zusätzlicher Kosten zu erheben.

Falls das Paket, der Koffer oder die Palette das Gewicht überschreitet, das bei der Buchung der Transportdienstleistungen durch Eurosender angegebenen wurde, erklärt sich der Kunde durch die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen damit einverstanden, dass Eurosender:

  • die Kreditkarte, mit der der Kunde die Buchung bezahlt hat, mit einem zusätzlichen Betrag für die Höhe des Übergewichts per Preisliste belastet, wenn das Paket, der Koffer oder die Palette nicht das maximale Gewicht oder die maximale Maße des gewählten Spediteurs überschreitet; ODER
  • die Kreditkarte, mit der der Kunde die Buchung bezahlt hat, mit einem zusätzlichen Betrag belastet, der von dem gewählten Spediteur unter Berücksichtigung der Vertragsstrafe für Übergewicht oder Übergröße festgelegt wird, insofern die Sendung das maximale Gewicht oder die maximalen Maße des gewählten Spediteurs überschreitet. Eine Alternative ist, dass der gewählte Spediteur den Transport des Pakets verweigert und keine Vertragsstrafe berechnet.

Sofern Eurosender nicht in der Lage ist, die Kreditkarte, mit der der Kunde die Buchung bezahlt hat, automatisch zu belasten, wird der Kunde darüber schriftlich informiert und muss den zusätzlichen Betrag innerhalb von sieben (7) Tagen begleichen. Diese Mitteilung ist ohne gerichtliche Erklärung durchsetzbar. Falls Eurosender die Zahlung innerhalb der oben vereinbarten Frist nicht erhält, trägt der Kunde auch die Kosten eines Vollstreckungsverfahrens.

Wenn der Kunde beabsichtigt, mehr Gegenstände als in der Buchung angegeben, zu senden, muss er Eurosender spätestens bis 12 Uhr am Vortag der Abholung darüber informieren.

Wenn die Gegenstände übergroß oder übergewichtig sind, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung. Der Spediteur kann die abgeholte Sendung auch zurückgeben oder die Abholung der Sendung aufgrund eines übergroßen oder übergewichtigen Gegenstands vollständig ablehnen.

2.5 Verbotene Gegenstände

Der Kunde bestätigt mit der Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Liste der verbotenen Gegenstände und erklärt hiermit, dass er keine Gegenstände verschicken wird, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den Geschäftsbedingungen des gewählten Spediteurs angegeben sind oder im Land der Abholung oder Zustellung mit Gesetz verboten sind.

Einige Beispiele für verbotene Gegenstände sind:

  • Tiere und tierische Erzeugnisse;
  • Waffen und Munition;
  • Gefahrstoffe und gefährliche Gegenstände;
  • Blumen und andere Pflanzen;
  • menschliche Überreste und Graburnen;
  • illegale Gegenstände;
  • medizinische Proben;
  • Gegenstände, die eine kontrollierte Temperatur benötigen;
  • Pornographie;
  • Medikamente und andere pharmazeutische Produkte;
  • Aerosole;
  • Gegenstände, die andere Sendungen während des Transports beschädigen können;
  • Tabak- und Alkoholprodukte gemäß den Beschränkungen jedes Landes;
  • gestohlene Waren oder Waren, die nach den Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder anderen Gesetzen der betreffenden Länder nicht im freien Verkehr sind;
  • gefälschte Güter;
  • Stoffe, für deren Transport besondere Genehmigungen, besondere Handhabung oder besondere Dokumentation erforderlich sind;
  • von der Beförderung als Luftfracht: alle Lithium-Ionen und Lithium-Metall-Batterien; verbotene Gegenstände nach der VO (EG) Nr. 300/2008 v. 11.03.2008 sowie deren Durchführungsvorschriften in ihrer jeweils gültigen Fassung;
  • Sendungen, die von dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) abgedeckt werden.

Der gewählte Spediteur hat das Recht, den Umgang mit den Sendungen zu verweigern, deren Inhalt gefährlich oder schädlich ist, Ungeziefer oder andere Schädlinge beherbergen kann, oder andere Waren beschädigen oder beeinträchtigen kann. Wenn solche Sendungen an den gewählten Spediteur übergeben werden, behält sich das Unternehmen das Recht vor, auf Kosten des Kunden die Sendungen ohne weitere Ankündigung zu entfernen oder anderweitig zu behandeln. In diesem Fall haftet der Kunde für alle Verluste oder Schäden, die im Zusammenhang mit diesen Sendungen entstehen. Der Kunde stellt den gewählten Spediteur und/oder Eurosender frei von allen Strafen, Ansprüchen, Schäden, Kosten und Aufwendungen, die sich aus den Sendungen, mit den oben erwähnten Charakteristiken, ergeben. Weiterhin können die Sendungen in der Weise behandelt werden, wie der Spediteur oder eine andere Person, die die Sendungen bewährt, es für richtig hält.

2.6 Abholung und Zustellung

Der Kunde muss eine genaue und vollständige Abhol- und Zustellungsadresse der Sendung und alle anderen Informationen angeben, die für die Abholung oder Zustellung wichtig sein könnten. Die Adressdaten sollten in den angegebenen Bereich des Buchungsprozesses passen und nicht in das Kommentarfeld aufgenommen werden. Andernfalls erhalten die Spediteure möglicherweise nicht die vollständigen Informationen, die für eine erfolgreiche Abholung und Lieferung erforderlich sind.

Die Abholadresse muss leicht zugänglich sein und darf nicht mehr als fünfzehn (15) m von der Stelle liegen, die mit dem Fahrzeug des Spediteurs erreicht werden kann. Der »Tür-zu-Tür-Service“ betrifft dabei nur die Eingangstür des Gebäudes und nicht der einzelnen Wohneinheit. Der Fahrer des gewählten Spediteurs ist nicht verpflichtet, das Paket, den Koffer oder die Palette aus einem Obergeschoss abzuholen oder in einem Obergeschoss auszuliefern.

Durch die Angabe der Abhol- und Zustelladresse im Buchungsprozess garantiert der Kunde, dass es sich um eine öffentlich bekannte Standardlieferadresse handelt, an die Sendungen regelmäßig eingehen. Die Angabe einer generischen Adresse, z. B. eines Ports, reicht nicht aus. Bei Neubauten bestätigt der Kunde, dass die Adresse dem Spediteur bereits bekannt ist und dass er bereits in der Vergangenheit Sendungen an diese Adresse erhalten hat.

Befindet sich die Abhol- oder Lieferadresse in einem abgelegenen Gebiet oder auf einer Insel, muss der Kunde Eurosender im Voraus kontaktieren, um zu prüfen, ob eine Abholung und/oder Zustellung an den Versanddienst an der in der Buchung angegebenen Adresse des Kunden nicht möglich ist und der Kunde die Adresse nicht im Voraus bei Eurosender überprüft hat, ist eine Rückerstattung des Versanddienstes nicht möglich.

Vor der Abholung muss der Kunde alle alten Etiketten oder Adressinformationen von dem Paket, Koffer oder der Palette entfernen. Um Verwirrung bei der Zustellung zu vermeiden, darf auf dem Paket, Koffer oder der Palette nur die Adresse des Empfängers angeführt sein.

Der Kunde ist alleine dafür verantwortlich, dass das richtige Etikett auf die richtige Sendung geklebt wird, auch in Fällen, wenn der Fahrer des gewählten Spediteurs das Etikett zur Abholung mitbringt. Der Kunde muss vom Fahrer den Abholnachweis erwerben, aus dem hervorgeht, dass die Sendung zum festgelegten Zeitpunkt vom festgelegten Spediteur abgeholt wurde. Im Streitfall ist der Spediteur nicht verpflichtet, Beschwerden oder Ansprüche ohne den Nachweis der Abholung anzunehmen, der seine Verantwortung für den Transport belegt.

Der Kunde muss bei der Buchung seine lokale Telefonnummer im Land der Abholung oder Zustellung angeben, die zum Zeitpunkt der Abholung bzw. Zustellung erreichbar sein muss. Jedoch ist der Fahrer des gewählten Spediteurs nicht verpflichtet, den Benutzer oder die Kontaktpersonen per Telefon zu kontaktieren. Falls sich der Fahrer für eine Benachrichtigung per Telefon entscheidet, kann er nur eine lokale Telefonnummer anrufen. Die Eurosender-Dienstleistung beinhaltet keine Benachrichtigung per Telefon vor der Abholung oder Zustellung. Trotzdem kann in einigen Ländern die vom Kunden angegebene Telefonnummer dazu benutzt werden, Umstände bezüglich der Abholung und Zustellung zu klären oder zusätzliche Informationen zu erhalten, die von Eurosender oder dem Spediteur benötigt werden.

Falls die Dienstleistungen „Standardversand“ oder „Express“ gewählt wurden, muss der Empfänger am Tag der Abholung und Zustellung zwischen 9:00 und 18:00 Uhr an der angegebenen Adresse anwesend sein. Bei der Dienstleistung „Frachtverkehr“ muss der Empfänger zu dem mit dem Spediteur vereinbarten Zeitpunkt an der angegebenen Adresse anwesend sein.

Der Fahrer des ausgewählten Spediteurs unternimmt einen Abhol- oder Zustellversuch an der angegebenen Adresse. Wenn an der angegebenen Adresse niemand anwesend ist, fährt der Fahrer ab. Der Kunde muss Eurosender im Falle einer fehlgeschlagenen Abholung oder Zustellung der Sendung unverzüglich informieren, damit Eurosender einen weiteren Versuch der Abholung oder Zustellung der Sendung anfordern kann. Wenn die Abholung oder Zustellung an dem geplanten Tag aus einem Grund, der nicht den ausgewählten Spediteur betrifft, nicht erfolgreich ist, kann eine weitere Anfrage zur Abholung oder Lieferung zu zusätzlichen Kosten führen, die vom Kunden zu tragen sind. Der ausgewählte Spediteur ist berechtigt, die Sendung an eine andere Adresse (Nachbaradresse, örtliches Postamt oder Zustellstelle) zu liefern. Wenn das Paket nicht in sieben (7) Tagen nach dem ersten Versuch der Zustellung abgeholt wird, oder wenn die Sendung unangemessen verpackt ist oder wenn die Sendung beschädigt, übergroß oder übergewichtig ist, behält sich der gewählte Spediteur das Recht vor, die Sendung zurück an die Abholadresse auf Kosten des Benutzers zu liefern.

Eurosender kann für den Transport und die Zustellung der Sendung an eine andere Adresse, als vom Kunden bei der Buchung der Transportdienstleistungen über die Webseite Eurosender.com angegeben wurde, nicht garantieren. Eurosender kann den Spediteur nur auf Wunsch des Kunden über Änderungen der Lieferadresse informieren. Weder Eurosender noch der Spediteur können dafür verantwortlich gemacht werden, wenn die Sendung nicht an eine Adresse geliefert wird, die nach Verwendung des Etiketts für die Sendung angegeben wurde.

Im Fall, dass der Kunde die Adresse rechtzeitig korrigiert, wird die neue Adresse an den Spediteur weitergegeben und als Lieferadresse im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwendet; alle zusätzlichen Weiterleitungskosten gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden.

Nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt die Zustellung als erfolgreich, wenn:

  • die Sendung an irgendwelche an der Lieferadresse des Empfängers anwesende Person erfolgt, die für die Sendung unterzeichnet (gültig ist eine digitale oder handschriftliche Unterschrift); dazu gehören auch Nachbarn und andere an der angegebenen Adresse anwesende Personen;
  • die Sendung an eine alternative Adresse geliefert wird;
  • die Sendung nach mehreren fehlgeschlagenen Zustellversuchen in einem Lager des gewählten Spediteurs zugestellt wird, die in der Nähe der ursprünglichen Zustelladresse ist. Dies kann dem Kunden zusätzliche Kosten verursachen;
  • der gewählte Spediteur der Kontaktperson an der Zustelladresse eine Mitteilung über die Lieferung hinterlassen hat oder dies aus der Internet- Sendungsverfolgung erkennbar ist
  • die Sendung an eine Person an der Lieferadresse zugestellt wird, die sich fälschlicherweise als Empfänger vorstellt;
  • die Sendung nach der Maximalzeit im Depot des Spediteurs oder aufgrund unangemessener Verpackung oder Beschädigung des Pakets wieder an der Abholadresse angekommen ist. Dies kann dem Kunden zusätzliche Kosten verursachen.

Die Ausnahmen bezüglich der Zustellung von Sendungen können in bestimmten Regionen aufgrund der Bedingungen und Standardpraktiken der örtlichen Spediteure gelten.

Sobald die Zustellung erfolgreich durchgeführt wird, sind Eurosender und der gewählte Spediteur nicht mehr für den Transport verantwortlich.

2.7 Lieferzeiten

Alle angegebenen Lieferzeiten haben rein informativen Charakter und können nicht garantiert werden. Mit der Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist sich der Kunde bewusst und stimmt zu, dass es wegen verschiedener äußerer Umstände zu Verzögerungen bei der Abholung oder Zustellung der Sendung kommen kann.

Der Kunde verpflichtet sich durch die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen regelmäßig die Sendungsverfolgung zu überprüfen und bei irgendwelchen ungewöhnlichen Daten oder ungewöhnlichem Verlauf des Versands unverzüglich Eurosender zu informieren.

Bei eventuellen Zollverfahren in den einzelnen Ländern sollte der ausgewählte Spediteur alle Anstrengungen unternehmen, um die Sendung rechtzeitig zu liefern. Der Kunde ist durch die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen damit einverstanden, dass das Paket wegen Zoll- und anderen Verwaltungsverfahren möglicherweise mit Verspätung geliefert wird. Eurosender behält sich das Recht vor, von dem Kunden die Erstattung der Kosten zu verlangen, die Eurosender im Namen des Kunden bezüglich des Zollverfahrens übernommen hat.

Eurosender ist nicht dazu verpflichtet, dem Kunden für die, in diesem Absatz der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Faktoren, Schadensersatz zu erstatten oder damit verbundene Kosten zu decken.

3. Dienstleistungsarten

3.1 Dienstleistung „Standardversand”

Die Dienstleistung „Standardversand“ bezieht sich auf alle Standardpaketsendungen innerhalb der EU.

Bei der Buchung von Versanddiensten mit der Dienstleistung „Standardversand“ erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass das Paket oder der Koffer an der Abholadresse des ausgewählten Kurierdienstleisters verfügbar ist, um es von 9:00 bis 18:00 Uhr abzuholen. Aufgrund unvorhergesehener Faktoren im Zusammenhang mit dem Kurierdienstleister kann die Abholung vor oder nach dieser Zeit durchgeführt werden. In seltenen Fällen kann der ausgewählte Kurierdienstleister aufgrund unvorhergesehener Faktoren die Abholung am nächsten Arbeitstag durchführen.

Wenn der Fahrer des ausgewählten Kurierdienstleisters am Abholtermin nicht anwesend ist, um die Sendung abzuholen, übernimmt der Kunde gemäß diesen Geschäftsbedingungen die Verantwortung, Eurosender unverzüglich über diese Tatsache zu informieren, damit Eurosender mit dem ausgewählten Kurierdienst einen zweiten Abholversuch vereinbaren kann.

Die Standardverpackung ist ein Karton, der aus zwei oder mehr Kartonschichten besteht. Der Kunde kann auch einen mit einer Schutzfolie umwickelten Koffer verwenden. Ein Koffer kann jedoch als ungeeignete Verpackung angesehen und daher vom Kurierunternehmen abgelehnt werden. Unregelmäßig geformte Gegenstände wie Koffer müssen sorgfältig in Plastik-Stretchfolie (einschließlich der Räder und Griffe) eingewickelt werden, damit scharfe Gegenstände des Koffers andere Sendungen nicht beschädigen können. Eine geeignete Verpackung muss unter anderem einen Fall aus einem (1) Meter Höhe aushalten. Weder der ausgewählte Kurierdienstleister noch Eurosender haften für Schäden an der Verpackung während des Transports. Die meisten Kurierunternehmen betrachten die Koffer als Verpackungsmittel. Plastiktüten, Reisetaschen und Plastikboxen gelten nicht als geeignete Verpackungsarten.

Jedes Paket muss dem Fahrer des ausgewählten Kurierdienstleisters als Einzelstück übergeben werden. Wenn der Kunde beabsichtigt, weitere Pakete zu versenden, sollte die genaue Nummer bei der Buchung der Transportdienste angegeben werden. Andernfalls sollte der Kunde eine neue Bestellung aufgeben.

Das Zusammenpacken mehrerer Pakete und der Versand als Einheit ist äußerst gefährlich und kann nur auf Risiko des Kunden erfolgen, da für jedes deklarierte Paket nur ein Etikett erstellt wird.
Kein Paket oder Koffer darf die folgenden Abmessungen überschreiten:

  • Maximale Länge: 175 cm; UND
  • Länge + 2-fache Breite + 2-fache Höhe sollte 300 cm nicht überschreiten.

Für Zwecke im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellt die Länge die längste Seite des Pakets oder Koffers dar.

3.1.1 Option „Der frühestmögliche Abholtermin“

Für den Fall, dass Eurosender für die vom Kunden ausgewählte Route die Option „Der frühestmögliche Abholtermin“ anbietet, muss der Benutzer den Zeitpunkt und das Datum der Abholung direkt mit dem ausgewählten Kurierdienstleister vereinbaren und das bereitgestellte Etikett ausdrucken. Eurosender ist nicht verantwortlich für die Koordination von Uhrzeit und Datum der Abholung. Es erfolgt keine Abholung, bis ein bestimmtes Datum und eine bestimmte Uhrzeit zwischen dem Kunden und dem Kurierdienstleister vereinbart wurden.

Abhängig von der Verfügbarkeit und den vom ausgewählten Kurierdienstleister organisierten Lieferrouten kann der Abholtermin auch an dem Tag vereinbart werden, an dem der Benutzer den Transport über Eurosender.com reserviert hat.

Bei der Buchung von Transportdiensten mit der Option „Der frühestmögliche Abholtermin“ erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass das Paket oder der Koffer an der Abholadresse des ausgewählten Kurierdienstleisters verfügbar ist, um es an dem Datum und der Uhrzeit abzuholen, die direkt zwischen dem Benutzer und dem Kurierdienstleister vereinbart wurden.

3.2 Dienstleistung „Express-Versand“

Der Kunde kann einen Express-Versand von Paketen, Paletten und Umschlägen mit Dokumenten buchen, die Dienstleistung ist nicht auf EU-Länder beschränkt.

3.2.1 Gewicht und Abmessungen

Kein Paket darf das folgende Gewicht und die folgenden Abmessungen überschreiten:

  • Maximales Gewicht: 70 kg
  • Maximale Abmessungen: 120 x 80 x 80 cm
  • Maximales Gesamtgewicht der Sendung: 3.000 kg

Wenn das Paket das maximale Gewicht und/oder die maximalen Abmessungen überschreitet, werden dem Kunden zusätzliche Versandkosten berechnet.

Palette darf das folgende Gewicht und die folgenden Abmessungen überschreiten:

  • Maximales Gewicht: 1.000 kg
  • Maximale Abmessungen: 120 x 120 x 160 cm
  • Maximale Anzahl der Paletten: 10

Dies sind die absoluten Abmessungen. Wenn die Palette das maximale Gewicht und/oder die maximalen Abmessungen überschreitet, wird die Sendung nicht versendet und der Kunde hat keinen Anspruch auf Erstattung. Alle Preise gelten für stapelbare Paletten. Für den Versand einer nicht stapelbaren Palette können Zuschläge anfallen.

3.2.2 Versand von Umschlägen

Der Kunde kann Dokumente und Personalausweise versenden, wenn er einen Umschlag bei einem Express-Versand verwendet. Wenn die Option „Express-Versand“ für die Umschläge gekauft wird, hat der Kunde die Möglichkeit, die erweiterte Haftung des Kurierunternehmens von bis zu 400 EUR pro Sendung zu erwerben, und es ist keine zusätzliche Versicherung möglich.
Maximales Gewicht: bis zu 500 g pro Umschlag, bis zu 2 kg pro Sendung

Maximale Abmessungen: 35 x 28 x 1 cm

3.2.3 Zollverfahren und Dokumentation

Falls die vom Kunden gewählte Route ein Land umfasst, das zum Zeitpunkt der Bestellung kein Mitglied der Europäischen Union ist, ist dem Kunden Folgendes bekannt und er stimmt dem zu:

Der Versender ist dafür verantwortlich, das Original oder eine Kopie der Original-Handelsrechnung oder eines anderen vom Spediteur und/oder von den Zollbehörden verlangten Dokuments vorzulegen. Wenn eine Zollbehörde zusätzliche Unterlagen zur Bestätigung der Einfuhr-/Ausfuhrzollanmeldung benötigt, liegt es in der Verantwortung des Versenders, die erforderlichen Unterlagen auf eigene Kosten vorzulegen. Wenn der Kunde eine Sendung nichtkommerzieller Art versendet, kann ein Proforma-Dokument als Wertnachweis für die Zwecke des Zollverfahrens verwendet werden. Wenn Dokumente und/oder gedruckte Papiere, Zeitschriften, Manuskripte usw. versendet werden, werden normalerweise keine Originalrechnungen benötigt.

Das Original oder die Kopie der Original-Handelsrechnung sollte keine Mehrwertsteuer in der Preisaufschlüsselung enthalten.

Der Spediteur kann die Abholung ablehnen oder die Sendung sogar an den Versender zurücksenden, wobei zusätzliche Kosten anfallen, für die der Kunde allein verantwortlich ist, falls die erforderlichen Unterlagen nicht vorgelegt werden oder nicht den Vorschriften entsprechen.

Der Versender bestätigt, dass alle Aussagen und Informationen in Bezug auf die Ausfuhr und Einfuhr der Sendung wahr und richtig sind, und erkennt an, dass für den Fall, dass unwahre oder betrügerische Aussagen über die Sendung oder deren Inhalt gemacht werden, ein zivilrechtlicher Anspruch und/oder strafrechtliche Verfolgung, deren Strafen den Verfall und den Verkauf der Sendung umfassen können.

Soweit wir den Kunden freiwillig bei der Erledigung der erforderlichen Zoll- und sonstigen Formalitäten unterstützen können, erfolgt diese Unterstützung auf alleiniges Risiko des Kunden. Der Kunde verpflichtet sich, uns von jeglichen Ansprüchen freizustellen, die sich aus den uns zur Verfügung gestellten Informationen ergeben, und jeglichen Kosten, die uns dadurch entstehen. Der Kunde verpflichtet sich die Verwaltungsgebühr, die wir ihm für die Erbringung die in dieser Geschäftsbedingung beschriebenen Dienstleistungen berechnen, zu zahlen.

Alle Zölle, Steuern (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Mehrwertsteuer, falls zutreffend), Strafen, Lagergebühren oder sonstigen Kosten, die Eurosender aufgrund von Maßnahmen des Zolls oder anderer Regierungsbehörden oder aufgrund des Versäumnisses des Versenders oder Empfängers, ordnungsgemäße Unterlagen vorzulegen, entstehen, werden vom Kunden oder Empfänger der Sendung getragen. Falls Eurosender beschließt, den Empfänger zu belasten, und der Empfänger sich weigert, die entstandenen Gebühren zu zahlen, verpflichtet sich der Kunde, diese zusammen mit unserer Verwaltungsgebühr und jeglichen zusätzlichen Kosten, die uns entstehen, an uns zu zahlen.

Der Versender bestätigt, dass der Inhalt der Sendung nicht durch IATA, ICAO, IMDG oder ADR eingeschränkt ist und dass die Sendung keine verbotenen Artikel enthält. Im anderen Fall ist der Kunde verpflichtet, Eurosender vor der Abholung darüber zu informieren. Der Spediteur kann auch andere Gegenstände, die nicht sicher oder legal befördert werden können, einseitig ablehnen.

Der Spediteur wird sich bemühen, alle Zollabfertigungsformalitäten für den Versand zu beschleunigen, haftet jedoch nicht für Verzögerungen, Verluste oder Schäden, die durch Eingriffe von Zollbeamten oder anderen Regierungsbehörden verursacht werden.

3.2.4 Abholung und Zustellung

Der Spediteur kann eine Abholung ablehnen, falls die Dienstleistung aus einem Grund nicht erbracht werden kann, der außerhalb der Kontrolle des Spediteurs liegt, z. B. große Entfernung von Orten oder gegen das Abholland verhängte Sanktionen (Embargo).

Es werden zwei Zustellversuche durchgeführt. Sendungen können nicht an Postfächer geliefert werden. Sendungen werden an die vom Kunden angegebene Adresse des Empfängers geliefert, jedoch nicht unbedingt an den genannten Empfänger persönlich. Der Empfänger kann über eine anstehende oder einen fehlgeschlagenen Zustellversuch in Kenntnis gesetzt werden. Dem Empfänger stehen auf Wunsch alternative Zustelloptionen zur Verfügung, z. B. Zustellung an einem anderen Tag, Zustellung ohne Leistung einer Unterschrift, Umleitung der Sendung oder Abholung an der nächstgelegenen Servicestelle. Für Änderungen der Lieferadresse können Zuschläge anfallen.

Ist die Sendung von der Beförderung ausgeschlossen oder wurde die Sendung aus Zollgründen unterbewertet oder kann der Empfänger nicht angemessen identifiziert werden oder verweigert der Empfänger die Annahme der Sendung oder die Zahlung von Zöllen oder sonstigen Versandkosten, unternimmt der Spediteur angemessene Anstrengungen, um die Sendung auf Kosten des Kunden zum Absender zurückzusenden. Schlägt das Bemühen um Rückbeförderung fehl, so kann die Sendung freigegeben, entsorgt oder verkauft werden, ohne dass eine Haftung gegenüber dem Kunden entsteht. Der Spediteur ist berechtigt, Sendungen, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht an den Absender zurückbefördert werden dürfen oder die Gefahrgut enthalten, zu vernichten.

3.2.5 Versicherung

Der Spediteur haftet für jede Sendung standardmäßig gemäß den in Ziffer 4.3 genannten internationalen Konventionen. Der Kunde kann gegen eine Zusatzgebühr eine zusätzliche Versicherungsoption erwerben. Die Sendung ist für den vom Kunden im Bestellvorgang angegebenen Wert versichert und ist auf den maximal möglichen Versicherungsschutz von 500.000 EUR pro Sendung begrenzt.

3.3 Frachtverkehr

Mit der Buchung der Dienstleistungen „Lieferwagen“, „LTL/FTL“ oder „Individuelles Angebot“ verpflichtet sich der Kunde, die Pakete oder Paletten zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr an der Abholadresse für die Abholung durch den Fahrer des ausgewählten Spediteurs bereitzuhalten. Der Spediteur kontaktiert den Kunden vor oder am Tag der Abholung, um diese zu bestätigen. Ohne dass ein spezielles Datum und eine spezielle Zeit zwischen dem Spediteur und Kunden vereinbart wurde, kann keine Abholung stattfinden. Durch unvorhersehbare Gegebenheiten, die den Spediteur betreffen, kann die Abholung vor oder nach diesem vereinbarten Datum stattfinden. In gewissen Fällen kann die Abholung aufgrund von unvorhersehbaren Gegebenheiten erst am nächsten Arbeitstag stattfinden.

Der Kunde muss Eurosender über die Verpackung seiner Sendung und besondere Anforderungen informieren, um seine Sendung abholen oder zustellen zu können. Sobald die Buchung bestätigt wurde, können zusätzliche Anfragen zusätzliche Kosten und Verzögerungen der Dienstleistung verursachen, die vom Kunden zu tragen sind.

Sollte der Fahrer des Spediteurs am vereinbarten Abholdatum nicht zu dieser erscheinen, hat der Kunde in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Verpflichtung, Eurosender unverzüglich über dieses Vorkommnis zu informieren, so dass Eurosender die Möglichkeit hat, mit dem betreffenden Spediteur einen zweiten Abholversuch zu vereinbaren.

Das Versandgut muss für die Versendung vorbereitet sein, wenn der Fahrer des entsprechenden Spediteurs für die Abholung erscheint. Das bedeutet, dass alle Gegenstände, die transportiert werden sollen, entsprechend verpackt und für den Transport vorbereitet sein müssen. Im Falle einer Palette sollte die Sendung ordnungsgemäß verpackt, innerhalb der stapelbaren Palette befestigt und für den Transport gesichert werden. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, die Palette mit eigenen Mitteln zu erhalten. In einigen Abholländern kann Eurosender dafür sorgen, dass der Spediteur die Palette zum Zeitpunkt der Abholung bringt. In diesen Fällen muss der Kunde diesen zusätzlichen Service mit Eurosender vereinbaren, bevor die Abholung bestätigt wird.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, sicherzustellen, dass das richtige Etikett auf die richtige Sendung geklebt wird, auch in Fällen, wenn der Fahrer des gewählten Spediteurs das Etikett zur Abholung mitbringt. Bei der Abholung oder nachdem das Versandgut im Paketdepot des entsprechenden Spediteurs ankommt, versieht der Fahrer dieses Spediteurs das Versandgut mit einem Etikett zur Identifizierung und, sofern die Dienstleistung dies beinhaltet, die Sendungsverfolgung-Informationen bereitstellt, die Eurosender dem Kunden so bald wie möglich weiterleitet.

Alle auf Eurosender.com gebuchten Frachtsendungen werden gemäß dem Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR) durchgeführt, ebenso wie alle Streitfälle oder Ansprüche, die sich aus der vom verantwortlichen Spediteur erbrachten Dienstleistung ergeben.

3.3.1 Lieferwagen

Mit der Buchung der Dienstleistung „Lieferwagen“ erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Sendung ordnungsgemäß verpackt und für den Transport gesichert an der Abholadresse vorbereitet ist, sodass der Logistikdienstleister sie von 8:00 bis 18:00 Uhr abholen kann. Der ausgewählte Logistikdienstleister wird den Kunden bei seiner Ankunft an der Abholadresse kontaktieren. In seltenen Fällen kann die Abholung aufgrund unvorhergesehener Faktoren, die mit dem ausgewählten Logistikdienstleister verbunden sind, vor oder nach dem geplanten Termin erfolgen.

Wenn der Fahrer des ausgewählten Spediteurs zum geplanten Abholtermin nicht erscheint, übernimmt der Kunde die Verantwortung, Eurosender unverzüglich darüber zu informieren, damit Eurosender die Situation beim Spediteur überprüfen und einen neuen Versuch der Abholung so schnell wie möglich vereinbaren kann.

Der Kunde muss Eurosender über die Verpackung seiner Sendung und besondere Anforderungen informieren, um seine Sendung abholen oder liefern zu können. Dem Kunden ist bekannt, dass der Fahrer des Spediteurs nicht verpflichtet ist, beim Be- und/oder Entladen der Sendung zu helfen, und dass diese Art der Unterstützung während des Buchungsvorgangs separat angefordert werden muss. Sobald die Bestellung bestätigt wurde, können zusätzliche Anfragen zu Lieferverzögerungen führen und zusätzliche Kosten verursachen, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Darüber hinaus können zusätzliche Gebühren anfallen, wenn die Sendung schwerer oder größer als während des Buchungsprozesses gebucht ist.

Dem Kunden ist bekannt, dass der Service „Lieferwagen“ keine Echtzeit-Sendungsverfolgung-Informationen enthält. Der Kunde kann jederzeit Informationen über den Versand der Sendung erhalten, indem er sich an die Kundenbetreuung von Eurosender wendet, die die neuesten Transit-Informationen direkt beim Spediteur überprüft.

Der Kunde wird vorab über den voraussichtlichen Lieferzeitpunkt informiert. Der Fahrer des Spediteurs wird den Empfänger vor seiner Ankunft an der Lieferadresse kontaktieren. Wenn der Empfänger an der Lieferadresse nicht anwesend ist, wartet der Fahrer an der Adresse, bis der Kunde das Entladen der Sendung wie vereinbart organisieren kann. Dem Kunden ist bekannt, dass unnötiges Warten des Fahrers zu zusätzlichen Kosten führen kann, die vom Kunden zu tragen sind.

3.3.2 Teilladungsverkehr (LTL) und Komplettladungsverkehr (FTL)

Bei der Buchung des Dienstes „LTL“ oder „FTL“ erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Sendung verfügbar, ordnungsgemäß verpackt und für den Transport an der Abholadresse vorbereitet ist, damit der Spediteur sie von 08:00 bis 18:00 Uhr oder entsprechend zur Vereinbarung vor der Abholung abholen kann. Der ausgewählte Spediteur wird den Kunden bei seiner Ankunft an der Abholadresse kontaktieren. In seltenen Fällen kann die Abholung aufgrund unvorhergesehener Faktoren im Zusammenhang mit dem ausgewählten Spediteur vor oder nach dem geplanten Termin erfolgen.

Der LTL- und FTL-Transport wird von Spediteuren bereitgestellt, die Sattelauflieger, Anhänger oder LKWs verwenden.

Der Kunde ist für das Be- und Entladen der Sendung verantwortlich. Ein Gabelstapler und eine Ladebordwand müssen von der Be-/Entladestelle bereitgestellt werden.

Der Kunde muss Eurosender über die Verpackung seiner Sendung und besondere Anforderungen informieren, um diese abholen oder zustellen zu können. Dem Kunden ist bekannt, dass der Fahrer des Spediteurs nicht verpflichtet ist, beim Be- und/oder Entladen der Sendung zu helfen, und dass diese Art der Unterstützung während des Buchungsvorgangs separat angefordert werden muss. Sobald die Buchung bestätigt wurde, können zusätzliche Anfragen zu Lieferverzögerungen führen und zusätzliche Kosten verursachen, die vom Kunden zu tragen sind. Darüber hinaus können zusätzliche Gebühren anfallen, wenn die abgeholte Sendung schwerer oder größer ist als während des Buchungsprozesses gebucht.

Dem Kunden ist bekannt, dass der Dienst „LTL / FTL“ keine Echtzeit-Sendungsverfolgung-Informationen enthält. Der Kunde kann jederzeit Informationen über den Versand der Sendung erhalten, indem er sich an die Kundenbetreuung von Eurosender wendet, die direkt beim Spediteur nach den neuesten Transit-Updates sucht.

Der Kunde wird vorab über die voraussichtliche Lieferzeit informiert. Der Spediteur wird den Empfänger bei seiner Ankunft an der Lieferadresse kontaktieren. Wenn der Empfänger an der Lieferadresse nicht anwesend ist, wartet der Fahrer an der Adresse, bis der Kunde das Entladen der Sendung wie vereinbart organisieren kann. Dem Kunden ist bekannt, dass unnötiges Warten des Fahrers zu zusätzlichen Kosten führen kann, die vom Kunden zu tragen sind.

3.3.3 Individuelles Angebot

Wenn keine Möglichkeit zur Buchung des jeweiligen Transports für eine sofortige Preisgestaltung auf der Plattform verfügbar ist (aufgrund nicht standardmäßiger Abmessungen oder besonderer Anforderungen der Sendung), sollte der Kunde ein individuelles Angebot anfordern. Es sollte über unser individuelles Angebotsformular (https://www.eurosender.com/individual-offer) angefordert oder schriftlich an die E-Mail-Adresse sales@eurosender.com mit den folgenden Informationen gesendet werden:

  • die Anzahl der zu versendenden Paletten oder Pakete;
  • die genauen Abmessungen der Sendung (Höhe, Breite und Länge) ohne Annäherung;
  • das genaue Gewicht der Sendung ohne Annäherung;
  • Inhalt und Wert der Sendung;
  • die vollständige Abhol- und Lieferadresse der Sendung;
  • Angaben, ob der Benutzer an einer zusätzlichen Versicherung interessiert ist.

Eurosender wird dem Kunden in kürzester Zeit ein Angebot vorbereiten und über alle erforderlichen Informationen beraten. Die angebotenen Preise gelten standardmäßig nur für stapelbare Paletten. Wenn der Kunde ein solches Angebot bestätigt, aber eine nicht stapelbare Palette für die Abholung durch den Spediteur vorbereitet, trägt der Kunde alle zusätzlichen Kosten.

4. Anspruchsverfahren

4.1 Verantwortung für die Dienstleistungen

Eurosender ist der Administrator einer Online-Plattform für die Buchung der Transportdienstleistungen und übernimmt als solches keine Haftung für Verluste oder Schäden an der Sendung oder an irgendeinem Teil des Inhalts. Eurosender arbeitet nur mit hochwertigen Spediteuren zusammen, deshalb kommt es nur äußerst selten zu Schäden und/oder Verlusten.

Die Spediteure sind für die Abholung, den Transport und die Zustellung aller durch die Eurosender-Plattform reservierten Sendungen verantwortlich.

Um Schäden zu vermeiden, muss sich der Kunde darüber im Klaren sein, dass die Pakete, Koffer oder Paletten trotz behutsamer Handhabung des gewählten Spediteurs mehrfach elektronisch entladen, sortiert und wieder verladen werden und müssen deshalb richtig verpackt werden. Die Verpackung liegt in der Verantwortung des Kunden.

4.2 Offizielle Beschwerde

Bei der Verwaltung des Online-Buchungssystems Eurosender.com agiert Eurosender als Kommissionär und nicht als Spediteur. Eurosender ist nur für die Auswahl des Spediteurs und nicht für die Durchführung des Transports verantwortlich. Dementsprechend kann der Kund bei jeglichen Beschwerden bezüglich der Dienstleistungen von Eurosender als Kommissionär ein Beschwerdeverfahren beginnen.
Um das interne Beschwerdeverfahren einzuleiten, muss der Kunde Eurosender mittels Einschreibens an Eurosender SARL, 8-12, Rue d’Epernay, L-1490, Luxembourg oder per E-Mail claims@eurosender.com in Kenntnis setzen und dabei Folgendes mitteilen:

  1. Detaillierte Beschreibung der Beschwerde;
  2. wenn möglich, den Namen oder die Namen der Person oder der Personen, mit denen der Kunde bei Eurosender in Kontakt stand;
  3. eine Kopie der Bestätigungsemail; UND,
  4. eine Kopie des gesamten Emailverkehrs zwischen dem Kunde und Eurosenderteam.

Falls der Kunde Eurosender nicht ordentlich benachrichtigt oder dem Brief nicht alle notwendigen Angaben beifügt, kann das Beschwerdeverfahren nicht beginnen.

Nach Erhalt der gesamten Beschwerde, wird Eurosender diese an die Schadenabteilung weiterleiten, das dann den entsprechenden Fall auswerten wird. Die Schadenabteilung wird dem Kunden dann innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt der Beschwerde eine Antwort zusenden.

4.3 Versicherung und Versicherungsdeckung

Eurosender ist nicht als eine Versicherungsgesellschaft tätig. Die Versicherungen für den Versand werden nicht von Eurosender angeboten; sie werden direkt von den Spediteuren oder von Versicherungsgesellschaften angeboten, die eine bestehende Vereinbarung mit Spediteuren oder Eurosender haben. Aus diesem Grund gelten in allen Fragen der Versicherung von Sendungen, die auf unserer Plattform gebucht werden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von den entsprechenden Versicherungsgesellschaften wie z. B. Ergo oder Lloyds und von den gewählten Spediteuren.

Jede Buchung für den Transport von Paketen oder Koffern auf die Eurosender-Plattform für die Dienstleistung „Standardversand“ beinhaltet eine von den gewählten Spediteuren oder einer Versicherungsgesellschaft angebotene maximale Deckung von zweihundert (200) Euro. Die Versicherungsprämie ist bereits im Grundpreis der Lieferung inbegriffen. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Verlust oder Beschädigung der Sendung. Die Versicherung deckt nicht die Transportkosten für verlorene oder beschädigte Sendungen. Der Versicherungsdeckung erstreckt sich auf Kosten, die bei Verlust oder Beschädigung des Pakets entstehen.

Alle Bestellungen für den Frachtverkehr werden in Übereinstimmung mit dem Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR) versichert. Alle Bestellungen für den Lufttransport werden gemäß dem Montrealer Übereinkommen oder dem Warschauer Abkommen versichert.

Falls die Sendung Gegenstände enthält, die einen höheren Wert im Vergleich zur maximaler Versicherungsdeckung haben, muss der Benutzer eine entsprechende Zusatzversicherung auf unserer Webseite abschließen. Die Zusatzversicherung muss im Bestellprozess ausgewählt werden und wird nach der Preisliste des gewählten Spediteurs oder der Versicherungsgesellschaft berechnet. Damit der Kunde eine Zusatzversicherung kaufen kann, muss er die für das gewählte Zusatzversicherungspaket geltenden Versicherungsbedingungen akzeptieren, und zwar DTV Cargo Policy Open, DTV Cargo Policy All Risks und Abzugsfranchise der ERGO Versicherung AG.

Eurosender SARL wird auf Wunsch des Kunden von allen Forderungen und Rechten aus Geschäften zurücktreten, die Eurosender im eigenen Namen für die Rechnung des Kunden abgeschlossen hat, einschließlich der Forderungen, die aufgrund einer Nichterfüllung oder unsachgemäßen Erfüllung der Dienstleistungen von Spediteuren entstanden sind. Der Kunde ist verpflichtet, die Ansprüche und Rechte gegenüber dem Spediteur geltend zu machen.

Im Falle eines Verlustes oder einer Beschädigung wird Eurosender dem Kunden helfen, seine Versicherungsansprüche bei dem gewählten Spediteur durchzusetzen. Allerdings ist die Entscheidung über die Zulässigkeit der Versicherung allein von dem Spediteur oder der Versicherungsgesellschaft zu treffen.

Der Schadensersatzanspruch kann nicht bei Schäden an den Verpackungsmitteln (Karton, Koffer) geltend gemacht werden, sondern nur am Inhalt der Sendung. Darüber hinaus gilt die Versicherung nicht für den Inhalt der Sendung in folgenden Situationen nicht:

  • bei einer unsachgemäßen Verpackung;
  • bei unkonventionellen Sendungen;
  • beim Versand von verbotenen Gegenständen;
  • beim Versand von elektronischen Gegenständen oder Anlagen (wie Fernsehgeräte, Mobiltelefone, Computer oder anderen elektronischen Gegenständen, sofern sich diese nicht in der Originalverpackung befinden;
  • beim Versand gebrauchter elektronischer Geräte;
  • bei Sendungen, die nach Abschnitt 2.6 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgreich zugestellt wurden;
  • bei Designer- oder maßgeschneiderte Kleidung. Kleidung kann in der Regel nur bis zu einem Betrag von 200 EUR pro Stück erstattet werden;
  • bei Nutzung der Dienstleistung “Standardversand” beträgt die maximale Versicherungsrückerstattung 1000 EUR pro Stück;
  • beim Transport von Musikinstrumenten, die aufgrund ihrer Empfindlichkeit nicht geschützt sind. Eine Hartschalenverpackung oder eine ähnliche Verpackung mit ausreichendem Innenschutz ist der Mindeststandard;
  • bei Schäden durch Terrorismus, Naturkatastrophen;
  • wenn der Kunde keinen ausreichenden Beweis (durch fotografisches oder schriftliches Material) bei Ansprüchen, die nicht durch den Nachweis des wahren Wertes der beschädigten oder verlorenen Sache begründet sind. Der einzige akzeptable Wertnachweis ist die Originalrechnung (Mehrwertsteuersatz und Amortisation werden entsprechend vom Originalpreis des Artikels abgezogen);
  • Verstöße des Benutzers gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in irgendeiner Weise.

Zusätzlich zur Liste der verbotenen Gegenstände gemäß Ziffer 2.5 wird keine Versicherungspolice für die folgenden Gegenstände akzeptiert, es sei denn, dies wurde ausdrücklich vom Spediteur oder von der betreffenden Versicherungsgesellschaft bestätigt:

  • Blumen und andere Pflanzen;
  • Tabak und Alkohol;
  • Lebensmittel (einschließlich Lebensmittel in flüssiger Form);
  • Gegenstände von großem Wert;
  • Objekte mit sentimentalem Wert;
  • zerbrechliche Gegenstände wie Glas und Porzellan;
  • Schmuck, Gold und andere Edel- oder Halbedelsteine und Metalle;
  • Antiquitäten, Bilder, Kunstwerke;

Der Fahrer des gewählten Spediteurs kann die Abholung von offensichtlich unzureichenden Paketen verweigern (die z. B. zu schwer, zu groß oder unzureichend verpackt sind), ist aber nicht verpflichtet, die Eignung der Verpackung oder den Inhalt der Sendungen zu überprüfen. Das bedeutet, dass der Fahrer des gewählten Spediteurs die Sendungen auch dann akzeptieren kann, wenn sie nicht gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpackt sind oder wenn sie verbotene Gegenstände enthalten. Eurosender oder der ausgewählte Spediteur sind nicht verpflichtet, die Kommentare der Kunden bei der Bestellung auf unserer Webseite zu überprüfen. Auch wenn der Kunde erwähnt hat, dass die zu versendenden Artikel nicht den Bedingungen entsprechen, kann die Buchung dennoch an den Spediteur weitergeleitet werden, der den Transport durchführen kann. Alle zusätzlichen Kosten, entstanden aufgrund der unzureichenden Verpackung oder des verbotenen Inhalts, werden ausschließlich vom Kunden getragen. Der Versicherungsdeckung aus der Zusatzversicherung gilt in solchen Fällen nicht.

Eurosender haftet für keine Schäden, Verluste, verpasste oder verspätete Abholung, Beförderung oder Zustellung oder andere Schäden oder Kosten, die aus den über Eurosender gebuchten Transportdienstleistungen resultieren. Eurosender haftet auch für keine eventuellen Gewinnverluste, die aufgrund der oben beschriebenen Situationen entstehen.

4.3.1 Anspruchsverfahren im Falle von Beschädigung oder Verlust

Im Verlustfall bietet Eurosender dem Kunden Unterstützung dabei an, die Beschwerde beim entsprechenden Spediteur zu erheben. Allerdings obliegt die Entscheidung darüber, ob die Versicherung zur Anwendung kommt, nicht bei Eurosender, sondern ausschließlich bei den Spediteuren und dem Versicherungsunternehmen.

Bei einer Beschädigung der Sendung, muss die Person, die für den Empfang der Sendung verantwortlich ist, die Beschädigung zum Zeitpunkt der Lieferung an den Fahrer des gewählten Spediteurs melden. Der Kunde muss alle Schäden direkt bei der Auslieferung mitteilen, indem er einen Schadensbericht mit dem Fahrer des Spediteurs ausfüllt oder den Auslieferungsbeleg unter Vorbehalt unterzeichnet. Andernfalls können sowohl der ausgewählte Spediteur, als auch das Versicherungsunternehmen jeglichen Schadensersatzanspruch zurückweisen.

Um das Verfahren zur Erstattung der Schadenssumme gegen den Spediteur wegen Beschädigung oder Verlust des Pakets zu erheben, ist eine E-Mail an claims@eurosender.com erforderlich, die die in diesem Abschnitt benannten Informationen enthält.

Wenn das Paket, der Koffer oder die Palette nicht innerhalb von fünf (5) Tagen nach dem voraussichtlichen Liefertermin zugestellt wird, ist der Kunde verpflichtet, Eurosender unverzüglich mittels einer E-Mail an help@eurosender.com zu informieren und dabei folgendes zur Verfügung zu stellen:

  1. die Liste des Inhalts der Sendung und der Wert einziger Gegenstände;
  2. eine Beschreibung des Äußeren der Sendung;
  3. eine Beschreibung der Art der Verpackung;
  4. die Kopie der Bestätigungsmail; UND,
  5. die Kopie der Aushändigungsbestätigung, unterzeichnet von der Person, die die Sendung an dem Spediteur übergeben hat.

Wenn eine Sendung beschädigt geliefert wird, muss der Kunde Eurosender innerhalb von zwei (2) Arbeitstagen nach Eingang der beschädigten Sendung schriftlich informieren und Folgendes beifügen:

  1. das Dokument, das vom Fahrer und vom Kunden unterzeichnet werden muss;
  2. die Bilder, auf denen Schäden deutlich zu erkennen sind (der Kunde muss Bilder der Sendung im Ganzen und der darin enthaltenen Gegenstände von vor und nach der Abholung zur Verfügung stellen, die die Schäden an der Sendung oder an den Gegenständen eindeutig zeigen und als während des Transports aufgetreten oder durch den Transport verursacht ausweisen);
  3. die Liste des Inhalts der Sendung und der Wert einziger Gegenstände;
  4. die Adresse, an der der Spediteur die beschädigten Gegenstände überprüfen und ggf. diese abholen kann; UND,
  5. die Kopie der Aushändigungsbestätigung, die zeigt, dass die Sendung an dem Spediteur übergeben wurde.

Falls der Kunde Eurosender nicht rechtzeitig benachrichtigt oder nicht alle notwendigen Anlagen in der E-Mail an claims@eurosender.com beifügt, gilt diese Benachrichtigung als nicht gesendet.

Im Falle einer Beschädigung der Sendung ist der Kunde verpflichtet, auf eigene Kosten das Paket, den Koffer oder die Palette bis zum Abschluss des Verfahrens in dem gelieferten Zustand zu behalten. Sofern der Sendungsgegenstand an der Außenseite beschädigt ist, muss der Kunde die entsprechenden Bilder aufnehmen, bevor er die enthaltenen Gegenstände entnimmt.

Im Fall, dass der Kunde feststellt, dass einige Gegenstände aus dem jeweiligen Versandgegenstand zum Zeitpunkt der Auslieferung fehlen, kann ein Schadensersatzverfahren eingeleitet werden. Dazu muss der Kunde Eurosender die gleiche Dokumentation wie im Schadensfall zur Verfügung stellen. Dies beinhaltet auch Fotografien des Versandgegenstands von vor der Abholung und nach der Auslieferung, die beweisen, dass der Versandgegenstand während des Versands geöffnet oder beschädigt wurde, was somit zum Verlust von Inhalt geführt haben könnte.

Nach Erhalt aller erforderlichen Unterlagen wird Eurosender in Namen des Kunden einen Versicherungsantrag mit allen, von dem Kunden angebotenen Dokumenten, an dem Spediteur weiterleiten. Allerdings ist die Entscheidung über die Zulässigkeit der Versicherung allein von dem Spediteur oder der Versicherungsgesellschaft, die eine bestehende Vereinbarung mit dem Spediteur oder Eurosender haben, zu treffen. Die Spediteure oder Versicherungsgesellschaften mit bestehenden Vereinbarungen mit den Spediteuren oder mit Eurosender können bis zu zwei (2) Monate in Anspruch nehmen, um über die Zulässigkeit einer Forderung zu entscheiden.

Schadensersatzansprüche werden immer zuerst von dem gewählten Spediteur überprüft. Beschließt der gewählte Spediteur den Schadensatzanspruch abzulehnen, so hat die Versicherungsgesellschaft das ausschließliche Recht, den Anspruch ebenfalls zu verweigern. Der gewählte Spediteur und die Versicherungsgesellschaften überprüfen jeden Schadenfall und entscheiden über die Höhe der Rückerstattung auf der Grundlage der vom Kunden gelieferten Beweismaterialien und in Übereinstimmung mit ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den internen Richtlinien. Bei der Entscheidung über die Rückerstattung der Versicherung berücksichtigen der Spediteur und die Versicherungsgesellschaft das Ausmaß der Schäden (ob die Ware noch verwendet werden kann oder nicht). Amortisation kann auch abgezogen werden, wenn die beschädigten Gegenstände nicht neu sind. Die Mehrwertsteuer und die Versandkosten (falls auf der Rechnung ausgewiesen) werden nicht zurückerstattet.

Eurosender behält sich das Recht vor, den Schadenersatzanspruch jederzeit und ohne Erläuterung abzulehnen, aufgrund unvollständiger, irreführender, widersprüchlicher oder falscher Daten, die vom Kunden erhalten wurden. In diesem Fall wird Eurosender keine weiteren Ansprüche des Kunden oder eines Dritten anerkennen.

Eurosender erkennt keinen alternativen Anbieter für die Lösung von Streitigkeiten an.In case of damage of the shipment, the customer is required to keep the shipment in the condition in which it was delivered, covering all expenses related, until completion of the insurance procedure. If the parcel is damaged on the outside, the customer should take photographs of the damages before taking the goods out of the parcel.

5. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sofern die Gesetzgebung des Staates, in dem der Kunde seinen Wohnsitz hat, nichts anderes bestimmt:

  • werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verträge, die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten, nach dem Recht von Luxemburg ausgelegt;
  • werden alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Verträgen, die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten, durch luxemburgische Gerichte entschieden; UND,
  • ist im Falle von semantischen Unterschieden zwischen den verschiedenen Übersetzungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der englische Text maßgebend.

Datenschutzerklärung

Eurosender SARL, verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre im Rahmen der Nutzung unserer Webseite zu schützen und zu respektieren, da wir den Schutz von Daten als eine wichtige Säule betrachten, um Vertrauen in starke und dauerhafte Beziehungen aufzubauen. Diese Datenschutzrichtlinie soll Sie darüber informieren, welche Ihrer persönlichen Daten wir sammeln, für welche Zwecke wir sie verwenden dürfen und welche Rechte Ihnen zustehen.

In Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen informieren wir Sie hiermit darüber, dass wir der Verantwortliche für die personenbezogenen Daten sind. Zu diesen Rechtsvorschriften gehören die Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO) und alle anderen geltenden nationalen oder internationalen Gesetze, die in Luxemburg gültig sind.

Die verantwortliche Partei im Sinne der DSGVO im Rahmen dieser Webseite ist Eurosender SARL, ein Unternehmen mit Sitz in 8-12, Rue d’Epernay, L-1490, Luxemburg, das im luxemburgischen Handels- und Handelsregister eingetragen ist Nummer B 230321 («Eurosender», «wir», «unser», «uns»). Als für die Verarbeitung der Daten Verantwortliche ist Eurosender dafür verantwortlich, dass die personenbezogenen Daten ordnungsgemäß und in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften verarbeitet werden.

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig durch, um unsere Ansichten und Praktiken in Bezug auf Ihre persönlichen Daten und deren Behandlung zu verstehen. Wenn Sie mit unserer Datenschutzrichtlinie nicht einverstanden sind, nutzen Sie unsere Dienste nicht und kommunizieren Sie nicht mit Vertretern von Eurosender SARL.

Wenn Sie eine Bestellung aufgeben oder ein Eurosender-Benutzerkonto erstellen, akzeptieren Sie die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Praktiken und stimmen diesen zu. Darüber hinaus garantieren Sie, dass alle Personen, deren personenbezogene Daten Sie uns in Zusammenhang mit Ihrer Buchung oder Ihrem Konto mitteilen, dieser Datenschutzerklärung bewusst sind, sich mit hierbeschriebenen Datenpraktiken einverstanden erklären und bereit sowie in der Lage sind, auf Antrag des Informationskommissars oder einer Datenschutzbehörde, ihre Zustimmung schriftlich zu bestätigen.

1. Daten, die wir von Ihnen erfassen können

Wir können die folgenden Daten über Sie erfassen und verarbeiten:

1.1 Daten, die Sie uns mitteilen

Sie können uns persönliche Daten zur Verfügung stellen, indem Sie Formulare auf https://www.eurosender.com/de (unsere Webseite) ausfüllen oder uns per Telefon, E-Mail oder andernfalls kontaktieren. Dazu gehören auch die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, wenn Sie sich auf unserer Webseite registrieren, wenn Sie unseren Newsletter anmelden, eine Bestellung auf unserer Webseite aufgeben, Probleme mit der Webseite melden oder andere Tätigkeiten auf unserer Webseite durchführen. Die Daten, die Sie uns mitteilen, können Folgendes umfassen:

  • Daten über den Kunden: Ihr Name (Vorname und Nachname oder Name des Unternehmens und Vorname und Nachname des Verantwortlichen), MwSt.-Identifikationsnummer, Adresse und Telefonnummer, Finanz- und Kreditkarteninformationen,
  • Daten in Zusammenhang mit der Abholung : (Vorname und Nachname der Person, die die Sendung dem Spediteur übergeben wird, Telefonnummer und Abholadresse),
  • Daten in Zusammenhang mit der Zustellung : (Vorname und Nachname der Person, die das Paket empfangen wird, Telefonnummer und Zustelladresse),
  • Daten in Zusammenhang mit der Bestätigung: (E-Mail-Adresse),
  • Daten, die Sie auf unseren Support-Kanälen bereitstellen, wenn Sie Informationen über die Probleme beim Versand angeben. Wenn Sie direkt mit einem von unserem Kollegen sprechen oder uns auf eine andere Weise kontaktieren, stellen Sie uns die folgenden Daten zur Verfügung: Kontaktdaten, Beschreibung Ihres Problems, alle anderen Dokumente, Screenshots und Informationen, die uns helfen können, das Problem zu beheben, z. B. über den Typ ihres Geräts, den Betriebssystem, den Browser-Typ, die IP-Adresse, die URLs der Verweisenden/Exit-Seiten, die Gerätekennungen und Crashdaten.
1.2 Daten, die automatisch gesammelt werden, wenn Sie unsere Services nutzen

Wenn Sie die Services von Eurosender nutzen, auch wenn sie unsere Webseite besuchen, werden Daten über Sie gesammelt.

  • Wenn Sie die Services nutzen: wir verfolgen einige Daten über Sie, wenn Sie unsere Seite besuchen und unsere Services nutzen. Zu diesen gehören Funktionen, die sie benutzen, Services, die Sie auswählen, Zahlmethoden, die sie bevorzugen, oft benutzte Adressen und Links, auf welche Sie klicken.
  • Cookies und andere Technologien: wir verwenden diese, um für Funktionalität zu sorgen sowie um Sie erkennen zu können, wenn Sie unsere Services nutzen.
1.3 Daten aus anderen Quellen

Wir können Ihre Daten auch aus öffentlichen Registern sowie dann erfassen, wenn Sie andere Services von uns nutzen. Wir können Ihre Daten auch durch dritte Personen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, sammeln (einschließend zum Beispiel Spediteure, Geschäftspartner, Subunternehmer, die technische oder mit Zahlung und Lieferung verbundene Dienstleistungen erbringen, Werbenetzwerke, Webanalyseunternehmen, Suchinformationsanbieter und Kreditauskunfteien).

2. Datenaufbewahrungszeitraum

Es ist unser Ziel, Ihre personenbezogenen Daten so wenig wie möglich zu verarbeiten. Wenn die genauen Aufbewahrungszeiträume in dieser Erklärung nicht angegeben sind, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung des Zwecks erforderlich ist, für den sie ursprünglich gesammelt wurden, und gegebenenfalls so lange, wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist.
Wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten für den Zweck, zu dem sie gesammelt wurden, nicht mehr erforderlich ist, werden wir diese personenbezogenen Daten löschen.

3. Zweck der Datenverarbeitung

3.1 Daten über den Kunden, die Sie uns mitteilen

Wir verwenden Informationen über Sie für die unten aufgeführten Zwecke:

  • um unsere Verpflichtungen aus den Verträgen zwischen Ihnen und uns zu erfüllen und um Ihnen Informationen, Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die Sie von uns anfordern, inkl. um Ihre Transaktionen abzuwickeln, Ihnen transaktionsbezogene Daten zu mitteilen, Sie authentifizieren, wenn Sie sich einloggen, Kundendienst anzubieten sowie um unsere Leistungen zu betreiben und aufrechtzuerhalten;
  • um Ihnen Informationen über von uns angebotene Produkte oder Dienstleistungen zu geben, die denen ähnlich sind, die Sie bereits gekauft oder erworben haben, aber nur, wenn sie dem Erhalten solcher Informationen zustimmen bzw. dies erlauben;
  • um Ihnen mit Informationen über Waren oder Dienstleistungen zu versorgen, von denen wir glauben, dass sie Sie interessieren könnten, wenn sie dem Erhalten solcher Informationen zustimmen bzw. dies erlauben;
  • um Ihnen über die Änderungen der Dienstleistung zu benachrichtigen;
  • um sicherzustellen, dass Inhalte auf unserer Website auf die effektivste Art und Weise für Sie und Ihren Computer dargestellt werden;
  • für Forschungs- und Entwicklungszwecke: Wir erfahren, wie unsere Kunden unsere Dienste nutzen, und geben uns direkt Feedback, um Trends, Nutzung, Aktivitätsmuster und Bereiche für die Integration und Verbesserung unserer Dienste zu beheben und zu identifizieren;
  • zur Wahrung unserer berechtigten Geschäftsinteressen, wann immer dies für uns erforderlich ist bzw. wenn es um Compliance-, Regelungs- und Prüfungsfunktionen sowie Offenlegungen bezüglich der Betriebsübernahme bzw. des Zusammenschlusses oder des Verkaufs des Unternehmens geht.
3.2 Daten, die Sie uns in Zusammenhang mit der Abholung, Zustellung oder Auftragsbestätigung mitteilen

Wir werden diese Daten verwenden:

  • um unsere vertraglichen Verpflichtungen zwischen Ihnen und uns zu erfüllen (dazu gehört auch die Weiterleitung dieser Informationen an die Spediteure in dem EWR, damit sie den Transport organisieren und durchführen können);
  • um Ihnen Informationen, Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die Sie von uns anfordern.
3.3 Daten, die wir von anderen Quellen erhalten

Wir können diese mit den Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, kombinieren. Wir können diese Informationen und kombinierte Informationen aus anderen Quellen für die oben genannten Zwecke verwenden (je nach dem Typ der Daten, die wir erhalten).

4. Offenlegung Ihrer Daten

Abhängig von der Art und dem Umfang unseres Auftrags oder den von uns angeforderten Dienstleistungen können wir personenbezogene Daten an die folgenden Empfänger weitergeben, sofern eine solche Offenlegung oder Übermittlung als angemessen notwendig oder wünschenswert erachtet wird, um die oben genannten Zwecke oder den jeweiligen legitimen Zweck zu erfüllen oder wenn das von einem legitimen Kunden angefordert wird. Wir können ihre Daten den folgenden Partnern zur Verfügung stellen:

  • Autorisierte Mitarbeiter von Eurosender in einem der EWR-Länder befinden, die diese Daten für die ordnungsgemäße Ausführung der Verträge, die wir mit Ihnen schließen;
  • Unternehmen, die zu Eurosender Group gehören und diese Daten brauchen, um ihre Services anbieten und optimieren zu können;
  • ausgewählte Dritte, unter anderem Spediteure und andere Gesellschaftspartner, Lieferanten, Subunternehmer (in EWR-Ländern), sodass diese Verträge, die wir mit diesen bzw. mit Ihnen schließen, ausführen können. Zu diesen gehören: Spediteure, Anwendungs- und Webseitentwickler bzw. Personen, die für Wartung, Hosting, Backup und virtuelle Infrastruktur zuständig sind, Zahlungsanbieter, Wirtschaftsprüfungsunternehmen, CRM-Plattform- und Funkanbieter, Anbieter der Systeme zur Analyse usw.

Bei der Wahl der Dritten, mit denen Eurosender Ihre Daten teilt, trifft das Unternehmen alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen und stellt immer sicher, dass diese Organisationen alle Datenschutzbestimmungen einhalten.
Wir können ihre persönlichen Daten auch an Dritte weitergeben:

  • wenn wir irgendwelche Unternehmen oder Vermögen kaufen oder verkaufen. In diesem Fall können wir Ihre persönlichen Daten an den voraussichtlichen Käufer oder Verkäufer solcher Unternehmen oder Vermögen übermitteln. Dies tun wir aber nur dann, wenn es für die Zwecke der erfolgreichen Transaktion notwendig ist.
  • wenn wir verpflichtet sind, Ihre persönlichen Daten offen zu legen oder diese jemandem mitzuteilen, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzugehen oder um unsere Nutzungsbedingungen ( https://www.eurosender.com/de/geschaftsbedingungen ) und andere Vereinbarungen durchzusetzen oder anzuwenden; oder um die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit von Eurosender, unseren Kunden und anderen zu schützen. Dazu gehört auch der Austausch von Informationen mit anderen Unternehmen und Organisationen zum Schutz vor Betrug oder zur Verringerung von Kreditrisiken.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden, Partnern und Kollegen äußerst ernsthaft nehmen. Wir teilen keine von Ihren persönlichen Daten mit Dritten oder internationalen Firmen, es sei denn, wir sind dazu verpflichtet, um Gesetze zu beachten oder die Bestimmungen der Regierungs- bzw. Regulierungsbehörden zu erfüllen sowie zur Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen, wenn das Datensubjekt seine Zustimmung für die Datenverarbeitung gibt (wie oben beschrieben). In solchen Fällen müssen die Regierungen und Aufsichtsbehörden bei der Sammlung von Daten in der Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen vorgehen und dies mit Hilfe von rechtsverbindlichen Dokumenten tun. Diese werden von Eurosender überprüft, wobei wir in Fällen, wenn diese unangemessen sind, sie verweigern.

Solange das nicht rechtlich untersagt ist oder Indizien für rechtswidriges Verhalten in Bezug auf die Verwendung von Eurosenders Produkte oder Services bestehen, werden die Kunden vor der Weitergabe ihrer Kontaktdaten darüber von Eurosender informiert, sodass Sie die Möglichkeit haben, Maßnahmen zu ergreifen.

Eurosender ergreift außerdem alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen, wenn es um Datentransfers außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums geht. Eurosender verpflichtet sich, keine Daten an Einheiten weiterzugeben, die sich nicht im Europäischen Wirtschaftsraum befinden, es sei denn, ein Staat oder Territorium kann die adäquaten Datenschutzbestimmungen bzw. Vorkehrungen sicherstellen, und nur unter der Voraussetzung, dass es im Land durchsetzbare Gesetze bezüglich der Rechte der Datensubjekte sowie Klagemöglichkeiten im Falle der Verletzung ihrer Rechte gibt.

5. Rechtsgrundlage

Um eine rechtmäßige Verarbeitung zu gewährleisten, muss ein für die Verarbeitung Verantwortlicher seine Verarbeitungstätigkeit personenbezogener Daten stets auf einen der in der DSGVO aufgeführten rechtlichen Gründe stützen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur dann verarbeiten, wenn wir eine entsprechende Rechtsgrundlage dafür haben.

Ihre persönlichen Daten werden verarbeitet, wenn:

  1. Sie Ihre Zustimmung gegeben haben;
  2. es für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, bei dem der Betroffene Vertragspartei ist, oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Antrag der betroffenen Person erfolgen;
  3. es notwendig ist, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, der wir unterliegen;
  4. es für die Zwecke unserer berechtigten Interessen erforderlich ist, solange unsere Interessen nicht durch Ihre Interessen oder Grundrechte und -freiheiten außer Kraft gesetzt werden. Zum Beispiel:
    • unsere gesetzlichen Rechte im Falle eines Rechtsanspruchs zu begründen, auszuüben oder zu verteidigen;
    • unsere Kontaktliste zu aufrechtzuerhalten und zu aktualisieren;
    • um von Ihnen empfangene Mitteilungen, Kontakte per Telefon oder E-Mail zu bearbeiten und auf Ihre Fragen zu antworten;
    • Gewährleistung der Netzwerk- und Informationssicherheit und -stabilität.

6. Ihre Rechte und Rechtsansprüche

6.1 Auskunftsrecht der betroffenen Person

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob die personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf relevante Informationen in dieser Hinsicht.

6.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung der unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

6.3 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht unter bestimmten von der DSGVO angegebenen Umständen gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.

6.4 Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”)

Sie haben das Recht auf Vergessenwerden, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind und wenn wir keinen berechtigten Grund haben, Ihre Anforderung um Vergessenwerden abzulehnen.

6.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Wenn Sie mit einer Entscheidung zur Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses nicht einverstanden sind, können Sie eine Einschränkung dieser Verarbeitung beantragen. Sie können auch eine Einschränkung der Verarbeitung beantragen, wenn Sie der Ansicht sind, dass wir falsche Daten verarbeiten oder dass die personenbezogenen Daten für die Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können die Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an eine andere Partei beantragen.

6.7 Recht, Ihre Zustimmung zu widerrufen

Sie haben das Recht, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Zustimmung beruhte.

6.8 Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde Ihres Landes einzureichen. Wir laden Sie jedoch ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen, bevor Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde einreichen.
Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie eine schriftliche Anfrage an dataprotection@eurosender.com senden.

7. Benachrichtigung bei Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten

Wir werden die Nationale Datenschutzkommission bei Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten unverzüglich und spätestens 72 Stunden nach Feststellung der Verletzung benachrichtigen.

Gemäß den Bestimmungen der DSGVO werden Kunden und Kontakte nur dann unverzüglich persönlich über eine Verletzung personenbezogener Daten informiert, wenn die Verletzung personenbezogener Daten wahrscheinlich ein hohes Risiko für ihre Rechte und Freiheiten darstellt.

8. Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Alle Änderungen, die wir in Zukunft an unserer Datenschutzerklärung machen, werden auf dieser Seite angezeigt und, wenn angemessen, Ihnen per E-Mail zugesandt.

Wir empfehlen Ihnen, diese Seite regelmäßig zu überprüfen, um über Ihre Rechte und die Art und Weise, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, informiert zu bleiben.

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 15. Juni 2020 überprüft und aktualisiert.

9. Andere Webseiten

Unsere Webseite kann ab und zu Verlinkungen zu und von Webseiten unserer Partnernetzwerke, Werbetreibenden und verbundenen Unternehmen enthalten. Wenn Sie diesen Links auf andere Websites folgen, beachten Sie bitte, dass diese Webseiten ihre eigenen Datenschutzerklärungen haben und dass wir keine Verantwortung oder Haftung für diese Erklärungen tragen. Bitte prüfen Sie diese Erklärungen, bevor Sie irgendwelche personenbezogenen Daten an diese Webseiten übermitteln.

10. Kontakt

Fragen, Kommentare oder Anliegen bezüglich dieser Datenschutzerklärung sind willkommen und sollten an die folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: dataprotection@eurosender.com.


Diese Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen tritt am 15. Juni 2020 in Kraft.